Chroniken der Ortsgeschichte


Auf ca. 170 Seiten sammelte der Hattorfer Lehrer Heinz Sohn † Informationen über die Geschichte Hattorfs und seiner näheren Umgebung. Dieses Schreibmaschinen-Manuskript wurde bislang nicht offiziell veröffentlicht. Für die freundliche Mithilfe und Genehmigung von Frau Carola Lothian geb. Sohn  , die Chronik ihres Vaters über diese Präsentation publik machen zu können, gebührt ihr hiermit mein aufrichtiger Dank!
Der gebürtige Hattorfer Dieter Beushausen † hat im Jahr 1991 eine sehr informative Chronik über Hattorf verfasst. Leider ist diese nicht zum Druck gekommen. Auf über 80 Seiten arbeitete er seinerzeit die Erkenntnisse von Heinz Sohn in einer ansprechenden und zusammenfassenden Form auf und schmückte diese mit vielen schönen Farbfotos aus der damaligen Gegenwart und einigen alten Fotos. Ein historischer Anhang rundet seine Fleißarbeit harmonisch ab. Diese erstmalige Veröffentlichung soll dazu dienen, um die interessanten Aufzeichnungen von Herrn Beushausen, wenn schon nicht in Papierform erschienen, zumindest hier dem interessierten Leser zur Verfügung zu stellen. Für die Genehmigung zur Veröffentlichung und die überaus kooperative, nette Zusammenarbeit möchte ich mich bei Herrn Beushausen hiermit sehr herzlich bedanken!
Vom 31. Mai - 3. Juni 1952 beging Hattorf seine Tausendjahrfeier. Wird das Alter unseres Dorfes auch angezweifelt, (wahrscheinlich ist es älter) , so ist es doch eine Tatsache, dass die Feierlichkeiten stattfanden. In dieser Festzeitschrift findet der aufmerksame Leser, aus der Tatsache heraus das Heinz Sohn an dieser maßgeblich mitgewirkt hat, u.a. einige Abhandlungen aus seiner Chronik. Für die Erinnerung an diese Festzeitschrift und deren Bereitstellung zur Aufarbeitung danke ich Herrn Joachim "Jockel" Berkefeld †.
Im Juni 2001 feierte Hattorf das 50jährige Bestehen des Schwimmbades. Bei herrlichem Wetter war diese Feier für alle Beteiligten ein großer Spaß. Diese Festzeitschrift beschreibt, unter anderem mit interessanten Fotos aus der Bauphase, die Entstehung und die Nutzung des Schwimmbades in den vergangenen 50 Jahren. Mögen diese Aufzeichnungen dazu beitragen, unseren Nachkommen zu vermitteln, mit welchen Schwierigkeiten der Bau verbunden war, um vielleicht zum 75- oder 100jährigen Jubiläum diese Schrift für ein Nachfolgewerk zu verwenden... Vielen Dank dem Förderverein Schwimmbad Hattorf e.V. zur Genehmigung zur Veröffentlichung.
Detlef Tront, im Dezember 2011